Therapien

Behandlung mit Schüßler-Salzen

Besonders überzeugt an dieser Methode hat mich, dass sie beinahe vollkommen ohne Nebenwirkungen auskommt und die Dosierung sehr unkompliziert ist.

 

Ich setze sie vor allem zur allgemeinen Stärkung, gegen Übelkeit und Schlafstörungen, Sodbrennen und bei vorzeitigen Wehen ein.

 

Im Gegensatz zu anderen Präparaten, die einen bestehenden Mangel ausgleichen sollen, setzen die homöopatischen Schüßler-Salze an einer anderen Stelle an: Sie helfen,  die im Blut befindlichen Mineralstoffe besser nutzen und verwerten zu können.

 

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

(TCM) ist ein Jahrtausende altes Heilsystem, das  gerade in den letzten Jahren, in denen viele Menschen Alternativen zur klassischen Schulmedizin suchen, an Bedeutung gewonnen hat. 

 

In der Praxis setze ich z.B. gerne Akupunktur zur Geburtsvorbereitung ein, aber auch um Übelkeit und Erbrechen wie auch Kopf- und Rückenschmerzen abzumildern.

 

TCM Ansatzpunkte nach der Geburt sind für mich Anregung der Milchbildung, Therapie bei Milchstau, Heilung bei Brustentzündung und Unterstützung bei verzögerter Rückbildung der Gebärmutter. 

 

Kinesiotapes (K-Taping)

Kinesiotapes oder K-Tapes sind elastische Pflaster, die zur Therapie, Prophylaxe und Nachbehandlung von schmerzhaften Gelenkproblemen und Muskelbeschwerden eingesetzt werden. 

 

Das Kinesiotape schränkt die Bewegungen nicht ein, sondern unterstützt, um auf dieses Weise die inneren Heilungsprozesse zu aktivieren. Dabei werden weder Medikamente noch Wirkstoffe benötigt. 

 

Kinesiotapes eignen sich aus meiner Sicht bevorzugt zur begleitenden Therapie bei Kopfschmerzen und Rückenschmerzen in der Schwangerschaft.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anke Markmann